Die Niere

Gesun­de Men­schen besit­zen zwei Nie­ren. Sie gehö­ren zu den Orga­nen des Harn­sys­tems.

Funk­tio­nen der Nie­ren sind unter ande­rem

  • Urin­bil­dung und Aus­schei­dung durch die Harn­we­ge (durch Urin wer­den zu viel an Kör­per­was­ser und Schla­cken aus dem Stoff­wech­sel wie durch einen Fil­ter aus dem Kör­per ent­fernt.)
  • Steue­rung der Blut­kör­per­chen-Pro­duk­ti­on durch das in der Nie­re gebil­de­te Hor­mon Ery­thro­po­ie­tin
  • Regu­la­ti­on des Säu­re-Basen-Haus­halt
  • Beein­flus­sung des Kal­zi­um­haus­halt der Bil­dung von Vit­amin D
  • Regu­lie­rung des Blut­drucks durch ver­schie­de­ne Hor­mo­ne, die in den Nie­ren gebil­det wer­den

Die Fil­trier­leis­tung der Nie­ren ist beein­dru­ckend: 1750 Liter Blut pro Tag (Erwach­se­ner) wer­den durch die Nie­ren gefil­tert — dies ist unge­fähr das 290-fache der Blut­men­ge­des Kör­pers. Aus die­ser Blut­men­ge wer­den ca 170–180 Liter Pri­mär­harn gefil­tert. Die­ser wie­der­um wird auf weni­ger als zwei Liter End­harn kon­zen­triert.