Blasenentzündung

Das Ein­drin­gen bestimm­ter Bak­te­ri­en in die Harn­bla­se kann eine Ent­zün­dung der Bla­sen­schleim­haut zur Fol­ge haben. Dies ist häu­fig im Säug­lings- und Klein­kind­al­ter, spä­ter sind vor allem Frau­en betrof­fen. Bei Erkran­kun­gen der Pro­sta­ta kön­nen auch Män­ner Bla­sen­ent­zün­dun­gen bekom­men.

Son­der­for­men sind die gehäuf­te oder rezi­di­vie­ren­de Bla­sen­ent­zün­dung der jun­gen Frau sowie die chro­ni­sche Bla­sen­ent­zün­dung der älte­ren Frau, die spe­zi­el­le Unter­su­chungs- und The­ra­pie­ver­fah­ren erfor­der­lich machen.

 

Sym­pto­me

  • ver­mehr­ter Harn­drang
  • Schmer­zen beim Uri­nie­ren
  • Blut im Urin
  • Krämp­fe der Bla­se und Unter­leibs­schmer­zen

 

Wie dia­gnos­ti­zie­ren wir

  • Ultra­schall der Bla­se und der Nie­re
  • Dia­gno­se von Blut­zel­len und Bak­te­ri­en im Urin
  • Zys­to­sko­pie

 

Wie wir Sie behan­deln
Die Behand­lung schliesst im Regel­fall Anti­bio­ti­ka­ga­be ein, unter­stüt­zend soll­ten Sie viel trin­ken und sich warm hal­ten.