Blasensteine

Bla­sen­stei­ne sind Fest­kör­per in der Bla­se. Sie ver­ur­sa­chen im Regel­fall kei­ner­lei Beschwer­den, kön­nen jedoch die Grös­se einer Kin­der­faust errei­chen. In sel­te­nen Fäl­len ver­ur­sa­chen sie Beschwer­den, die behan­delt wer­den müs­sen.

Sym­pto­me

  • Harn­drang (häu­fig wie­der­keh­rend oder plötz­lich)
  • Schmer­zen
  • Bla­sen­ent­zün­dung
  • blu­ti­ger Urin
  • unter­bro­che­ner Harn­strahl durch “Ver­stop­fen” des Harn­röh­ren­aus­gangs der Bla­se durch den Stein

 

Wie wir Sie behan­deln

Ist der Bla­sen­stein noch klein, wird er durch Auf­nah­men gros­ser Flüs­sig­keits­men­gen zum Abgang gebracht. Bei grös­se­ren Stei­nen wird der Stein durch die Harn­röh­re zer­trüm­mert und dann zum Abgang gebracht. Bei­des kann auf Wunsch unter einer Schmerz­the­ra­pie erfol­gen.