Vorsorge für den Mann

Im Rahmen einer urologischen Vorsorge bei Männern stehen im Fokus die Prostata, Hoden, Blase und Nieren.

Bei uns wird sich bestens um Sie und Ihre Gesundheit gesorgt. Dabei unterstützt uns eine moderne Praxisausstattung, Untersuchungsmethoden und Labortests. Bei uns finden Sie alle für Ihren gewünschten Gesundheitscheck nötigen Leistungen.

Maßnahmen zur Früherkennung: Diese bilden den sichersten Weg, die Wahrscheinlichkeit einer unheilbaren Krebserkrankung so gering wie möglich zu halten bzw zu heilen.

Gesetzliche Krankenkassen leisten meist im Krankheitsfall, sie bieten aber nur selten eine komplette Versorgung.

Ganz besonders bei der Früherkennung werden viele Untersuchungsmethoden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen vollständig übernommen.

Urologische Krebserkrankungen bleiben sehr lange symptomfrei. Eine umfassende Krebsvorsorge kann die Heilungsrate bei Patienten mit Prostata- oder Blasenkrebs deutlich erhöhen.

Die von den gesetzlichen Krankenkassen vorgeschriebene Vorsorge sieht lediglich ein Abtasten der Prostata vor. Nur ca. 50% aller Krebserkrankungen werden hier erkannt.

Wir empfehlen Ihnen daher folgende Untersuchungen:

  • Ermittlung des PSA-Wertes und seiner Veränderungen im Laufe der Zeit
  • Ultraschalluntersuchung der Prostata transrektal
  • Urinuntersuchung um Tumore in der Harnblase zu erkennen
  • Ultraschall der Nieren als Früherkennung der Nierenerkrankungen

Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und müssen daher von Ihnen als Patient selber gezahlt werden.

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung. Fragen Sie uns!