Blasenschwäche und Inkontinenz

Die Blasenschwäche ist noch immer ein Thema, über das man nicht gerne spricht. Doch gerade hier ist Offenheit sehr wichtig, denn es gibt viele Behandlungsalternativen.

Grundsätzlich davon zu unterscheiden ist die Senkung der Gebärmutter und Scheide, welche zwar auch zu Harninkontinenz führen jedoch eine andere Therapie erfordern.

Heute stehen uns verschiedene Behandlungsformen zur Verfügung, je nach Ursache und Schweregrad:

  • Training der Beckenmuskulatur
  • Medikamente
  • minimal-invasive Eingriffe
  • maximal-invasive Eingriffe

Oft ist eine effektive Behandlung bis hin zur Heilung möglich.